StartseiteKalenderFAQAnmeldenLogin


Teilen | 
 

 Theatre of Terror

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
ErzählerGeschichte
Spielleitung




Di Sep 11, 2012 3:29 pm

>

the story so far


2000, Neuseeland
Es ist geschafft. Wir haben die Antike Stadt Mu endlich gefunden. Es ist unglaublich wie gut sie erhalten ist. Die Steine weisen eigentümliche Zeichen und Musterungen auf. Entschlüsseln konnten wir sie bisher nicht, auch wenn sie viele Parallelen zu anderen Bildsprachen aufweisen. Es ist erstaunlich. Wir haben eine Art Grabkammer entdeckt...
Prof. Langston, Archäologe

Professor Langston konnte nicht ahnen, welches Unheil das Entdecken der Grabkammer über die Menschheit bringen würde. Die Artefakte die sie aus der Kammer entfernten, würden einst die Welt ins Chaos stürzen. Aber noch standen die Sterne der Sirius Galaxy nicht in der richtigen Konstellation. Die Jahre verstrichen bis zu der Zeit 2009, wo die Artefakte während einer Ausstellung im Museum zu leuchten und vibrieren begannen.
Die Erde begann zu beben. Zeitgleich passierten überall auf der Welt Umweltkatastrophen wie Tsunami's, Erdbeben, Vulkanausbrüche.Ende 2009 stießen die Forscher um Prof. Langston auf einer neuerlichen Expedition im Outback von Australien auf eine Gruppe seltsam gekleideter Männer die um einen großen schwarzen Monolithen herumhockten und mit knorrigen Stöcken Zeichen in den Boden ritzten. Der Monolith wies ähnliche Zeichen auf wie die Grabkammer und versetzte Langston in Aufregung. Ein Gespräch mit der seltsamen Gruppe erklärte die Lage. Der Monolith sei, wie man erklärte, eine Art Sendeturm für die Großen Alten, die Chaosgötter an die die Gruppe glaubte. Sie sagten, dass es bald Zeit sei sie zu rufen.
Im Jahr 2010 als die Sterne entdeckt und in der richtigen Konstellation vorgefunden wurden, riefen die Forscher mit Hilfe einiger Männer aus der Sekte, die Chaosgötter an und erweckten sie. Sie baten die Götter um mehr Macht, doch diese verweigerten ihnen diesen selbstsüchtigen Wunsch und brachten als Strafe eine Epedemie über die Menschheit 50 Jahre nach dem Todesurteil der Menschen wanderte der letzte ihrer Art durch Gebirge und Wälder. Bei sich hatte er nur einen Stift und einen Notizblock. Gequält von Leid, Krankheit und Hunger klappte er nahe eines Flusses zusammen. Mit der letzten Kraft die er aufbringen konnte schrieb er mit zitternder Hand in eine Blockseite "Das war unser größer Fehler... nun ist es zu spät" Und schließlich erlosch auch in ihm der letzte Lebensfunken...


from now on


Neues Grün, neues Leben. Der Mensch war nun endgültig beseitigt und die Erde machte sich bereit erneut eine herausragende Rasse zu formen und zu präsentieren. Der Wolf. Dieses uralte Geschöpf Mutter Erde hat letztendlich seine bedeutendste Evolution erlebt. Intelligenz war keine Frage mehr, ja sie könnten der letzten Weltmacht, der Menschheit, sogar schon fast die Stirn bieten, doch da diese nicht mehr existierten hatten es die Vierbeiner nun umso leichter an die Spitze der Nahrungskette zu klettern. Doch wie auch bei den Menschen so wurde die Intelligenz auch bei den Wölfen langsam zu einer wachsenden Bedrohung. Die Artefakte, um die Chaosgötter zu rufen, existierten immer noch, der Tempel mit den tausend Botschaften stand ungebrochen ebenfalls noch an seinem Platz. Jede Prophezeiung die er bot war noch genauso gut leserlich wie am ersten Tag. Ja die Wölfe fanden mit der Zeit heraus, was dieser Tempel darstellen sollte und wozu er fähig war.


“So bringet mir das Blut ihrer Kinder und ich werde rufen für euch
die Götter des Chaos und der Macht

Die Sache schien also klar: Irgendwo schwirrte irgendwer mit dem Blut der Chaosgötter in sich herum. Und diesen Jemand mussten sie finden. In der Prophezeiung war deutlich geschrieben „Kinder“, also kamen die Wölfe zu dem Entschluss, dass es zwei Götterkinder geben könnte. Die Jahre vergingen schnell und die Spekulationen der pelzigen Intelligenzbeutel wurden mittlerweile schon als die „richtige Lösung“ anerkannt. Wie es nicht anders zu erwarten war spaltete sich dann letztendlich auch die Meinung der Wölfe. Sie teilten sich in zwei Gruppen, die Chaosseelen und die Glasseelen. Während die Chaosseelen verbittert weiter nach den Kindern der Götter suchten, versuchen die Glasseelen stets sie von dieser Fehlentscheidung abzuhalten. Und als ob die Suche nach den Welpen nicht schon schwierig genug wäre stellten die Vierbeiner fest, dass sie bestimmte Worte rufen müssten, während die Prophezeiung stattfand. Und wo bekam man für üblich Worte, Texte und Lieder her? Genau: Von Artefakten. Bei der Vernichtung der Menschheit wurden diese Teile jedoch auf der ganzen Insel verteilt und sie hatten sich im Laufe der Zeit gut an ihr Umfeld angepasst. Manch einer vermochte über eines zu laufen und bemerkte es nicht einmal.

Während sich der Alltag in den Clans Tag für Tag wiederholt, kommt der Tag der Götter immer näher. Die Schamanen und Priester deuten in Sternen und Träumen die baldige Ankunft der Kinder, doch wie sollen die Clans die Beiden erkennen? Wer wird es sein, der darüber entscheidet ob die Welt ins Verderben gestürzt wird oder ob die Sonne den neuen Tag mit immerwährendem Glanz erfüllt?



shortcuts


x. Wir sind ein Wolfsrpg mit Horroreinfluss
x. Wir spielen in der Zukunft
x. Unsere Wölfe glauben an Götter
x. Wir schreiben in der 3.ten Person Singular. Präteritum (Er/Sie ging)
x. Wir haben ein Rating ab 16
x. es gibt 2 verschiedene Rudel
x. Das Rpg wird in Ortstrennung auf der fiktiven Insel Mu gespielt

&. Gründung am 20.11.11
&. Eröffnung am 28.2.12
&. Team besteht aus Zipang, Ezekiel, Naval Ikrai & Naytar Rýzen





Nach oben Nach unten
http://waldspuren.forumieren.com
 

Theatre of Terror

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Waldspuren :: Hunde & Wölfe-